Suche...
DJI-Studien » Jugendsurveys » Ausländersu…
DJI-Studien » Jugendsurveys » Ausländersu…

Einzelstudie

Jugendliche aus Migrantenfamilien an der Schwelle zur politischen Partizipation

Die Studie 'Jugendliche aus Migrantenfamilien an der Schwelle zur politischen Partizipation', kurz auch als 'Ausländersurvey' bezeichnet, wurde im Kontext und als Ergänzung zum Jugendsurvey des DJI durchgeführt. Für die Untersuchung wurden 14 bis 25jährige Jugendliche und junge Erwachsene aus den Bevölkerungsgruppen der Türken, Griechen und Italiener ausgewählt. Die Untersuchung soll Aufschluß darüber geben, welche Vorstellungen Jugendliche und junge Erwachsene dieser Migrantenpopulation von ihrer eigenen möglichen Identifikation mit der Gesellschaft in Deutschland haben und auf welchen Ebenen sie in welcher Form stattfindet.

Zentrale Veröffentlichung: Weidacher, Alois (Hrsg.): In Deutschland zu Hause. Politische Orientierungen griechischer, italienischer, türkischer und deutscher junger Erwachsener im Vergleich. Opladen: 2000

Die Projektseite im DJI-Internetangebot finden Sie hier.


Synopse

Kurztitel:Ausländersurvey 1997
Primärforscher:Deutsches Jugendinstitut e.V., München
Datenerhebung:Marplan
Projektstatus:Daten verfügbar
Methode:Der "Ausländersurvey" wurde als Quotenstichprobe realisiert. Als Grundgesamtheit ist die Wohnbevölkerung der Griechen, Italiener und Türken in Westdeutschland definiert.

Obwohl die Befragungen lediglich in den westlichen Bundesländern erfolgten, können die Ergebnisse als repräsentativ für das gesamte Bundesgebiet betrachtet werden, da weniger als 1 v. H. der genannten Nationalitäten in den neuen Bundesländern und Ost-Berlin leben (vgl. Mittag,H./Weidacher, A., 2000: 273).
Die Erhebung erfolgte in persönlich-mündlichen Interviews anhand eines vollstrukturierten Fragebogens. Fragebogen und Listen für den "Ausländersurvey" wurden in deutscher und in der jeweiligen Landessprache vorgelegt. Die Durchführung der Feldarbeiten, die Datenkontrolle und Erstellung eines Methodenberichts erfolgten durch die MARPLAN Forschungsgesellschaft.
Die zugrundegelegten Quotenmerkmale waren:
  • Nationalität,

  • Geschlecht,

  • Alter,

  • Familienstruktur,

  • Befragungsgebiet und

  • Verstädterungsgrad.

Die Auswahl der Stichproben-Populationen hat wirtschaftliche, methodische und Inhaltliche Gründe (ausführlich dazu: Mittag,H./Weidacher, A., 2000: 273ff.).
Innerhalb der Teilstichproben wurden unterschiedliche Erhebungseinheiten definiert:
  • Für alle drei Nationalitäten sollten jeweils 400 männliche und 400 weibliche Jugendliche befragt werden. Davon jeweils zur Hälfte aus Ballungsräumen und aus einem Kleinstädtischen Kontext. Je Nationalität sollten 800 — insgesamt also 2400 Jugendliche zwischen 18 und 28 Jahren befragt werden.

  • Für die italienische und griechische Population sollten jeweils 200 Mütter und 200 Väter und jeweils ein gleichgeschlechtliches Kind befragt werden. Insgesamt also 1600 Befragte (800 je Nationalität). Auch hier jeweils zur Hälfte aus Ballungsräumen und aus einem kleinstädtischen Kontext.

  • Davon abweichend wurden türkische Kinder ohne Ihre Eltern befragt. Jedoch erfolgte auch hier eine paritätische Auswahl differenziert nach dem Verstädterungsgrad.


Die Kontrolle des Verstädterungsgrades erfolgte über die BIK-Kennziffer und die Einwohnerzahl der Befragungsgemeinde. Als Ballungsräume galten Gemeinden mit BIK-Kennziffer 7, sowie Gemeinden mit BIK-Kennziffer 6 und einer Einwohnerzahl von mahr als 70 000.
Als kleinstädtischer Kontext galten Gemeinden mit den BIK-Kennziffern 1 bis 5 sowie Gemeinden mit BIK-Kennziffer 6 und einer Einwohnerzahl von weiger als 70 000.
Aus diesen Merkmalen lassen sich 32 Zielgruppen ableiten, von denen jeweils 100 oder 200 Interviews zu realisieren waren. Insgesamt sollten 4400 Interviews durchgeführt werden. Realisiert wurde folgende Zahl von auswertbaren Interviews (nach Geschlecht und Nationalität):
Tabelle 1: Stichprobe nach Geschlecht und Nationalität
FB-Nr.1 Eltern und Kinder 14-17 Jahre (n=803)2
11 & 13 Italiener (n=406) Väter & Söhne (n=203)
12 & 14 Mütter & Töchter (n=200)
21 & 23 Griechen (n=397) Väter & Söhne (n=200)
22 & 24 Mütter & Töchter (n=197)
Jugendliche 18-25 Jahre (n=2504)
15 Italiener (n=848) männlich (n=425)
16 weiblich (n=423)
25 Griechen (n=826) männlich (n=429)
26 weiblich (n=397)
35 Türken (n=830) männlich (n=422)
36 weiblich (n=408)
Kinder 14-17 Jahre (n=419)
33 Türken männlich (n=205)
34 weiblich (n=214)
Gesamt: n=3726

Anmerkungen: 1) Die Fragebogennummer (FB-Nr.) entspricht der Variable "v9002". In einigen Dateien wird für diese Variable auch für die Kinder (Codes: 13, 14, 23 und 24)der Code der Erwachsenen verwendet (Codes: 11, 12, 21 und 22). 2) Eine Untersuchungseinheit stellen hier die Dyade Vater/Sohn bzw. Mutter/Tochter dar. Die Anzahl der Befragten beträgt also jeweils das Doppelte.


Datenerhebung

Das Erhebungsverfahren waren persönlich-mündliche Interviews, anhand standardisierter Fragebögen. Der Erhebungszeitraum erstreckte sich von Oktober 1996 bis Februar 1997. Der Feldstart der einzelnen Zielgruppen erfolgte aus organisatorsichen Gründen zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
In Tabelle 2 sind die Erhebungszeitpunkte für die einzelnen Zielgruppen angegeben.


Tabelle 2: Erhebungszeitraum
ZielgruppeFeldzeit
Italienische Kinder und Eltern19. Oktober 1996 bis 16. Dezember 1996
Griechische Kinder und Eltern
Italienische Jugendliche 16. November bis 15. Dezember 1996
Griechische Jugendliche
Türkische Jugendliche 14. Dezember 1996 bis 10. Februar 1997
Tükische Kinder 15. Dezember 1996 bis 9. Februar 1997



Die verwendeten Fragebögen

Für die Befragung wurden drei unterschiedliche Fragebögen ausgearbeitet, für die Eltern, die Kinder und die Jugendlichen. Diese sind weitestgehend identisch, sie unterschieden sich jedoch im Hinblick auf die Nationalitäten in einzelnen Items, wie z.B. den Geburtsorten. Ausserdem sind sie jeweils Geschlechtsspezifisch formuliert.
Ferner wurde für die Türkischen Kinder nicht der Kinderfragebogen eingesetzt, sondern der Fragebogen für Türkische Jugendliche.
Neben den hier hinterlegten deutschsprachigen Fragebögen waren diese für die Interviews auch in der jeweiligen Landessprache verfügbar.
Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die verwendeten deutschsprachigen Fragebögen.


Tabelle 3: Fragebögen
Italiener Griechen Türken
Eltern weiblich Mütter (12) Mütter (22)
männlich Väter (11) Väter (21)
Kinder weiblich Töchter (14) Töchter (24) Mädchen (34)1
männlich Söhne (13) Söhne (23) Jungen (33)1
Jugendliche weiblich Jugendliche (16) Jugendliche (26) Jugendliche (36)
männlich Jugendliche (15) Jugendliche (25) Jugendliche (35)
Listenhefte Listen Listen Listen

Anmerkungen: In Klammern ist jeweils die Code Nummer des Fragebogens angegeben.
1) Die Fragebögen für türkische Kinder entsprechen den Fragebögen für jugendliche Befragte.

Bemerkung:Die Dokumentation wurde in wesentlichen Teilen von Hartmut Mittag und Holger Quellenberg erstellt.

Datensätze


SPSS-Daten Jugendliche
Die Datei enthält die Angaben der Befragten griechischen, italienischen und türkischen Jugendlichen.
Die Datei enthält 2504 Fälle, und 707 Variablen (1.83 MByte).

SPSS-Daten Kinderdatei
Die Datei enthält die Angaben der Befragten griechischen und italienischen Kinder.
Die Datei enthält 803 Fälle, und 669 Variablen (0.61 MByte).

SPSS-Daten Eltern
Die Datei enthält die Angaben der griechischen und italienischen Eltern.
Die Datei enthält 803 Fälle, und 631 Variablen (0.58 MByte).


Dokumente


Fragebogen
PDF-Dokument fb11.pdf (⇓ 160,0 KB)
Italienische Väter.
PDF-Dokument fb12.pdf (⇓ 161,0 KB)
Italienische Mütter
PDF-Dokument fb13.pdf (⇓ 161,2 KB)
Italienische Söhne
PDF-Dokument fb14.pdf (⇓ 161,6 KB)
Italienische Töchter
PDF-Dokument fb15.pdf (⇓ 194,3 KB)
Italienische Jugendliche (männlich)
PDF-Dokument fb16.pdf (⇓ 195,0 KB)
Italienische Jugendliche (weiblich)
PDF-Dokument fb21.pdf (⇓ 169,5 KB)
Griechische Väter
PDF-Dokument fb22.pdf (⇓ 160,7 KB)
Griechische Mütter
PDF-Dokument fb23.pdf (⇓ 161,4 KB)
Griechische Söhne
PDF-Dokument fb24.pdf (⇓ 162,8 KB)
Griechische Töchter
PDF-Dokument fb25.pdf (⇓ 195,5 KB)
Griechische Jugendlich (männlich)
PDF-Dokument fb26.pdf (⇓ 185,1 KB)
Griechische Jugendlich (weiblich)
PDF-Dokument fb33.pdf (⇓ 195,2 KB)
Türkische männliche Kinder - diese entsprechen den Fragebögen für die Jugendlichen
PDF-Dokument fb34.pdf (⇓ 195,6 KB)
Türkische weibliche Kinder - diese entsprechen den Fragebögen für die Jugendlichen
PDF-Dokument fb35.pdf (⇓ 194,3 KB)
Türkische Jugendliche (männliche)
PDF-Dokument fb36.pdf (⇓ 195,0 KB)
Türkische Jugendliche (weiblich)

Listenhefte und Erhebungsunterlagen
PDF-Dokument listen_10.pdf (⇓ 10,6 KB)
Italienische Befragte
PDF-Dokument listen_20.pdf (⇓ 10,9 KB)
Griechische Befragte
PDF-Dokument listen_30.pdf (⇓ 12,1 KB)
Türkische Befragte
DatenschutzImpressumKontakt
© 2012-2018 Deutsches Jugendinstitut e.V.