Suche...
DJI-Daten » FS » F1990d 1. Fa… » Netzdatei » fd042a00
DJI-Daten » FS » F1990d 1. Fa… » Netzdatei » fd042a00

Variableneigenschaften

fd042a00

Eigenschaften

Label:F42A_PERSOENLICHES_BESPRECHEN
Position:8 von 19
Frage:42, Teil/Item: A00 
Fragetext:Mit wem besprechen Sie Dinge, die Ihnen persoenlich wichtig sind? Schreiben Sie bitte den Namen dieser Person oder dieser Personen auf die gruene Liste. Nennen Sie mir dann nur die Nummern der Personen.
Quelle:Die Fragen F42A_PERSOENLICHES_BESPRECHEN bis F42K_FAMILIENMITGLIED
sind als Namensgeneratoren formuliert. Namensgeneratoren dienen
dazu, egozentrierte Netzwerke zu erheben. Die durch die Frage F42A
generierten Namen werden in der Literatur als "Diskussionsnetz"
bezeichnet. Urspruenglich wurde dieser Generator von FISCHER (1982)
entwickelt und spaeter von BURT (1984) in den "General Social Survey"
von 1985 eingefuehrt. Auswertungen fuer die USA liegen von MARSDEN
(1987) und BURT (1988) vor. In der BRD wurde der Generator erstmalig
im Rahmen eines Instrumentenvergleichs am ZUMA eingesetzt (PFENNING
1987, HILL 1988). Repraesentative Ergebnisse zum "Diskussionnetz"
liegen aus einer Panelbefragung zur Bundestagswahl 1987 vor (PAPPI/MELBECK 1988):
Auch in der Zusatzerhebung zum Familiensurvey des
DJI ueber "3-Generationen-Familien" wird der Diskussionsnetzgenerator
verwendet.
Achtung: Die Frageformulierung variiert in den verschiedenen Untersuchungen.
Bei PAPPI/MELBECK (1988) wird z.B. nach der "Diskussion
wichtiger Probleme" gefragt. Diese Variation beeinflusst den Umfang
des "Diskussionsnetzwerks".
Quelle des Instruments:
BURT, R.S., 1984: Network items and the General Social Survey.
Social Networks 6: 293-339.
Vergleichsuntersuchungen:
BURT, R.S., 1988: Kinds of Relations in American Discussion
Networks. Paper to be published in: C.J. CALHOUN/M.W. MEYER/W.R.
SCOTT (Eds.), Structure of Power and Constraint. Cambridge
FISCHER, C.S., 1982: To Dwell Among Friends. Personal Networks in
Town and City. Chicago, London
HILL,P.B., 1988: Unterschiedliche Operationalisierungen von egozentrierten
Netzwerken und ihr Erklaerungsbeitrag in Kausalmodellen.
ZUMA-Nachrichten 22: 45-57
MARSDEN, P.V., 1987: Core Discussion Networks of Americans.
American Sociological Review 52: 122-131
PAPPI, F.U./MELBECK, C., 1988: Die sozialen Beziehungen staedtischer
Bevoelkerungen. Koelner Zeitschrift fuer Soziologie und Sozialpsychologie,
Sonderheft 29: 223-250
PFENNING,U., 1987: Egozentrierte Netzwerke: Verschiedene Instrumente
- verschiedene Ergebnisse? ZUMA-Nachrichten 21: 64-77
.
In der Grundauszaehlung tauchen nur die Auspraegungen 1 und 0 auf. 1
bedeutet: es wurde mindestens eine Person genannt. 0 bedeutet: es
wurde keine Person genannt.
Kommentar:Keine Angabe (KA) bei dieser Frage wurde mit 9 bei
FALL.F42A_NIEMAND_PERSOENLICHES vercodet.
Vergleiche:
Familiensurveys
2. Familiens…Netze: f043a001
3. Familiens…Netze: f043a001

Kennzahlen

Gültige Fälle:4.403  Minimum:1  Mean:1,000 
Gesamtfälle:13.774 Maximum:1 Stdev:0,000

Häufigkeiten

Werte Label n % valid cum
 Valid 1,00 4.403 31.97100.00 100.00
Gesamt4.40331.97100.0
 Missing   System 9.371 68.03
Gesamt9.37168.03
Gesamt13.774100.0

DatenschutzImpressumKontakt
© 2012-2018 Deutsches Jugendinstitut e.V.